© Gerhard Brenner 2019

Erich Schmidt-Schell

Wir freuen uns, dass wir ab jetzt ausgewählte Bücher des Autors Erich Schmidt-Schell als Neuauflagen in unserem Programm präsentieren dürfen. Erich Schmidt-Schell wurde 1935 geboren, war verheiratet, hatte zwei Kinder. Bis zu seinem Tod 2018 lebte er im Vogelsbergkreis (Hessen). Im Laufe seines Lebens verfasste er eine Vielzahl an Büchern, Liedern, Gedichten und Kurzgeschichten. Er schrieb größtenteils christliche Bücher, Kinderbücher, aber auch Heimat- bücher und Geschichten.

Als wieder Weihnachten wurde

Fünf Erzählungen zur Weihnachtszeit Jeder Mensch empfindet das Weihnachtsfest auf andere Weise. Manchen bedeutet es viel, anderen sehr wenig. Die Gründe dafür sind vielfältig. Nicht immer sind die Lebensumstände einfach und glücklich, was den Glauben an einen guten Gott erschwert. Bei den fünf Geschichten in diesem Buch erleben die Personen das große Fest auf besondere Weise. Die berührenden und tiefgründigen Geschichten lassen das Empfinden des Lesers rund um das Weihnachtsfest und die eigenen Umstände nicht unberührt. Gottes große Liebe, welche an Weihnachten sichtbar wurde, wird hier auf unterschiedliche Weise verdeutlicht.

Neuauflage:

Bei diesem Buch handelt es sich um die Neuauflage des Titels „Plötzlich war die Krippe leer“.

Dieses Buch bei Amazon kaufen - hier.

Neuauflage:

Es fehlt den Vögeln am Glauben - wie auch uns

Anschaulich beschreibt der Autor Stationen aus dem Leben Martin Luthers, die einen interessanten Einblick in sein Leben ermöglichen. Luthers theologisches Wirken und das Geschehen um den Verlauf der Reformation werden eindrücklich erzählt. Aber auch sehr persönliche Erfahrungen des Reformators und Familienvaters werden geschildert, z.B. Luthers Verfassung nach dem Tod eines seiner Kinder. Eine anregende Lektüre für Menschen, die den Menschen Martin Luther kennen lernen wollen.
Bei diesem Buch handelt es sich um eine Neuauflage.

Dieses Buch bei Amazon kaufen - hier.

© Gerhard Brenner 2019

Erich Schmidt-Schell

Erich Schmidt-Schell

Wir freuen uns, dass wir ab jetzt ausgewählte Bücher des Autors Erich Schmidt-Schell als Neuauflagen in unserem Programm präsentieren dürfen. Erich Schmidt-Schell wurde 1935 geboren, war verheiratet, hatte zwei Kinder. Bis zu seinem Tod 2018 lebte er im Vogelsbergkreis (Hessen). Im Laufe seines Lebens verfasste er eine Vielzahl an Büchern, Liedern, Gedichten und Kurzgeschichten. Er schrieb größtenteils christliche Bücher, Kinderbücher, aber auch Heimatbücher und Geschichten.

Als wieder Weihnachten wurde

Fünf Erzählungen zur Weihnachtszeit Jeder Mensch empfindet das Weihnachtsfest auf andere Weise. Manchen bedeutet es viel, anderen sehr wenig. Die Gründe dafür sind vielfältig. Nicht immer sind die Lebensumstände einfach und glücklich, was den Glauben an einen guten Gott erschwert.
Bei den fünf Geschichten in diesem Buch erleben die Personen das große Fest auf besondere Weise. Die berührenden und tiefgründigen Geschichten lassen das Empfinden des Lesers rund um das Weihnachtsfest und die eigenen Umstände nicht unberührt. Gottes große Liebe, welche an Weihnachten sichtbar wurde, wird hier auf unterschiedliche Weise verdeutlicht.
Bei diesem Buch handelt es sich um die Neuauflage des Titels „Plötzlich war die Krippe leer“.

Dieses Buch bei Amazon kaufen - hier.

Neuauflage:

Neuauflage:

Es fehlt den Vögeln am Glauben -

wie auch uns

Anschaulich beschreibt der Autor Stationen aus dem Leben Martin Luthers, die einen interessanten Einblick in sein Leben ermöglichen. Luthers theologisches Wirken und das Geschehen um den Verlauf der Reformation werden eindrücklich
erzählt. Aber auch sehr persönliche Erfahrungen des Reformators und Familienvaters werden geschildert, z.B. Luthers Verfassung nach dem Tod eines seiner Kinder. Eine anregende Lektüre für Menschen, die den Menschen Martin Luther kennen lernen wollen.

Dieses Buch bei Amazon kaufen - hier.